Die Frage ist nicht ob, sondern wie Coaching wirkt


Wie wirkt Coaching?

Angesichts der hohen Honorare von Coaches stellt sich vielen potentiellen Klienten die Frage nach dem individuellen Nutzen von Coaching.

«Brauche ich das wirklich?»

«Ist diese Investition nötig?»

Es geht in erster Linie aber nicht um die Frage der Notwendigkeit, sondern um die Frage der Effizienz eines Coachings.

Welchen Nutzen hat ein Coaching für den Klienten? Kann die Effizienz von Coaching nachgewiesen werden? Ich möchte hier näher auf die Wirksamkeit und auch den aktuellen Forschungsstand von Coaching eingehen.


Etablierung von Coachings für Einzelpersonen, sowie für Unternehmen

Coaching hat sich in den letzten Jahren in vielen Unternehmen als gängiges Instrument zur Führungskräfteentwicklung etabliert. Insbesondere für Mitarbeiter, die sich in Richtung zukünftige Führungspositionen weiterentwickeln möchten. Mit einem Coach investieren Unternehmen gezielt in das Potential ihres Nachwuchses und in angehende Manager. Ziel ist es in der Regel, die Leistungsfähigkeit und die allgemeine Zufriedenheit der einzelnen Mitarbeitenden und somit die Effizienz eines Einzelnen und auch den des Unternehmens als Ganzes zu sichern und zu steigern.

Im Hinblick auf die Kosten-Nutzen-Kalkulation von Unternehmen stellt sich bei vielen HR Managern oder Managern in Schlüsselfunktionen die berechtigte Frage nach der Wirksamkeit und dem effektiven Nutzen von Coachings für ihre Mitarbeitenden und auch das Unternehmen: Wie und warum wirkt Coaching eigentlich? Und für viele Unternehmen ist es wichtig, dass die Wirksamkeit von Coaching nachgewiesen werden kann.


Wissenschaftliche Wirksamkeitsstudien zu Coaching

Die Forschungsbemühungen zum Effizienznachweis von Coaching-Prozessen haben in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. So ist mittlerweile kaum noch umstritten, dass Coaching positive Wirkungen für den einzelnen und im Umkehrschluss natürlich dann auch für das ganze Unternehmen hat. Die Wirksamkeit von Coaching wurde in diversen wissenschaftlichen Studien und Metaanalysen nachgewiesen. Sprich: es wurden multiple Studien betrieben und deren Ergebnisse kombiniert und daraus eine Statistik ausgearbeitet

So belegt zum Beispiel die Metaanalyse „Does Coaching Work?“ von Coaching-Forscher Tim Theeboom, dass Coachings, die im organisationalen Kontext stattfinden, signifikante positive Effekte auf alle untersuchten Wirksamkeits-Kategorien haben (siehe Coaching-Report). Coaching zeige, so die Studie, positive Effekte in Bezug auf Zielerreichung, Leistungskraft, Arbeitseinstellung, Wohlbefinden und Strategieentwicklung zur Bewältigung von Herausforderungen.


Fazit

Nachweisliche positive Wirkungen von Coachings (diese Liste ist nicht abschliessend):

  • Persönlichkeitsentwicklung: Steigerung des Selbstbewusstseins und der allgemeinen Motivation

  • Reflexion: Erhöhung der Selbstreflexion, Rollenklärung, Perspektivenwechsel

  • Veränderung des Verhaltens: Verbesserung der Führungskompetenz, der Kommunikation und des Konfliktmanagements

  • Beziehungsverhalten: Verbesserung interpersonaler Beziehungen und des Konfliktmanagements

  • Wohlbefinden: Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens, emotionale Entlastung und Stress- und Angstabbau

Impressum
Responsible for this sites content: 
Verantwortlich für den Inhalt der Seiten:

Sandra Lutz Life & Business Coaching
Sandra M. Lutz
Schipfe 11
8001 Zürich
sandralutz@sandralutz.ch
Telefon: +41 79 742 90 64

AGB

© 2020 Webdesign by Brainfood Design